Basisvokabular Französisch für Menschen mit einer Hörschädigung

Alle Informationen im Dokument.

Fr Vokabular (561.35 kB)
Gebärde Kafe

„Gebärdensprache goes digital“

Gemeinsam mit den Vereinigungen haben wir eine neue Plattform gemacht: gebaerdensprache.hoergeschaedigt.lu

 

Entdeckt unser Gebärdensprach-Wörterbuch und die vielen Storys, die jetzt schon in Gebärdensprache online sind. Das ist natürlich erst der Anfang, nach und nach kommen immer mehr Inhalte hinzu.

Habt ihr Lust mitzumachen und selbst Videos zu drehen, Themen auszusuchen usw. Dann meldet euch bei uns: info@hoergeschaedigt.lu

Viel Spaß beim Anschauen.

Effata 2020 Programm

Naturschutzzentrum BIODIVERSUM – Haff Réimech in Remerschen (Schengen)

Das Biodiversum informiert über den Naturschutz und die Artenvielfalt bei Tieren und Pflanzen. Im Biodiversum kann man die Dauerausstellung (1300 m2) besuchen, sie beinhaltet die geschichtliche Entwicklung des Moseltals, die Unterwasserwelt der Baggerweiher, Artenreichtum, Biodiversität, Vogelzug und Naturschutz. Die Ausstellung ist interaktiv, man kann schauen, anfassen, ausprobieren, riechen und hören, sie ist für Jung und Alt interessant. Die Ausstellung ist auf Deutsch und Französisch geschrieben.

Das Gebäude befindet sich direkt an den Weihern. Hier kann man verschiedene Wanderungen um die Weiher machen und die vielfältigen Pflanzen und Tiere beobachten. Das Biodiversum bietet auch Führungen an, sowohl für die Ausstellung, als auch geführte Wanderungen um die Weiher. 

Das Naturschutzzentrum ist ganzjährig geöffnet und kann von Dienstag bis Freitag von 10 bis 17 Uhr besucht werden. Auf Wunsch wird ein Gebärdensprachdolmetscher für die Führungen organisiert. Hierfür muss man sich rechtzeitig anmelden!

Kontakt: Naturschutzzentrum Biodiversum   5, Bréicherwee    L-5441 Remerschen www.biodiversum.lu oder www.nature.lu         E-Mail: biodiversum@anf.etat.lu

Information vom Ministerium für Familie und Integration

Hier erhalten Sie die deutsche Übersetzung des Gesetzentwurfs zur Ergänzung des Arbeitsgesetzbuches durch die Schaffung einer Unterstützungstätigkeit zur Eingliederung in das Arbeitsleben für Arbeitnehmer mit Behinderung sowie für Arbeitnehmer in der externen Wiedereingliederung.

Gesetzesentwurf (375.61 kB)

Samstag, 8. Februar, 15 Uhr

Führung durch die Karnevalsausstellung in Gebärdensprache

Mit Traudel Theisen

Eintritt frei

Gebärdensprachführerin Traudel Theisen lädt am Samstag, 8. Februar, um 15 Uhr zu einer Führung für hörgeschädigte BesucherInnen durch die Ausstellung "Die Welt steht Kopf. Eine Kulturgeschichte des Karnevals" im Stadtmuseum Simeonstift. Die Ausstellung behandelt die Kulturgeschichte des Karnevals vom Mittelalter bis heute mit einem besonderen Augenmerk auf Trier. Zahlreiche Gemälde und Grafiken, Archivalien und Textilien sowie Medien-und Mitmachstationen beleuchten historische Entwicklungen sowie aktuelle Tendenzen der fünften Jahreszeit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, der Eintritt ist frei. Geeignet ist die Führung sowohl für Kinder als auch für Erwachsene.

Bei Rückfragen stehen wir gerne zur Verfügung.

 Stadtmuseum Trier: Kathrin Koutrakos

 

LACI, DAAFLUX, V.G.S.L. und SOLIDARITÄT mit HÖRGESCHÄDIGTEN

laden Sie herzlich ein zum

3. TAG  DER  BEGEGNUNG

im Centre de Logopédie in Strassen (4, Place Thomas Edison)

am Samstag, dem 21. März 2020 von 10.00 bis 16.00 Uhr

Für die Kinder:                    

Pantomime-Workshop mit JOMI
Trommel-Workshop mit Mostafa ZRIKA

Die Kinder brauchen bequeme  Kleidung und Turnschuhe           

Für die Erwachsenen:                                          

Maggy Scheidweiler (Centre de Logopédie CL): Früherziehung im CL
Marc Schmidt (Direktor CL) : Gebärdensprache im Centre de Logopédie
Nicole Sibenaler (Daaflux) : Gebärdensprache in Luxemburg
Dr. Pierre Sagnet: Cochlear Implantation in Luxemburg?

Informationsstände der Beratungsstelle für Hörgeschädigte und von der Firma REHA-COM-TECH

Abschlussvorstellung mit JOMI, MOSTAFA und den Kindern

Für Essen und Trinken ist gesorgt!

Bitte melden Sie sich bis zum 15. März 2020 per Email: laci@iha.lu , Telefon oder SMS (621 292247) an. Bitte geben Sie genau an, wie viele Erwachsene und Kinder teilnehmen werden. Wir würden uns sehr freuen, Sie dabeizuhaben!